Überkreisliche Staffeleinteilung: Viele Derbys und kurze Wege prägen die Bezirksliga-Spielzeit 2020/21

Der FLVW hat am 15. Juli die überkreisliche Staffeleinteilung vorgenommen und das Ergebnis am 20. Juli präsentiert. Kurze Wege und viele Derbys gibt es in der kommenden Saison 20/21 in der Bezirksliga 11 - eine Liga für Fußballfreunde. "Das wird eine große Herausforderung für uns. Viele Spiele werden Pokalcharakter erhalten, unsere Gegner werden nicht unbedingt immer mitspielen wollen", erklärt Trainer Stefan Rahsing dazu.

Der SuS Stadtlohn trifft - nun wieder in einer 16er-Staffel - auf folgende Gegner: Vorwärts Epe, SV Gescher, DJK Eintracht Coesfeld (Aufsteiger KLA Ahaus-Coesfeld), DJK VfL Billerbeck, FC Epe, ASV Ellewick (Aufsteiger KLA Ahaus-Coesfeld), SV Heek (Aufsteiger KLA Ahaus-Coesfeld), Adler Weseke, TuS Wüllen, SG Coesfeld 06 (Aufsteiger KLA Ahaus-Coesfeld), SpVg. Vreden II, SC Reken, VfB Alstätte, RC Borken Hoxfeld, VfL Ramsdorf (Aufsteiger KLA Recklinghausen).
Zumindest vorübergehend verabschieden müssen wir uns von FC Nordkirchen, SuS Olfen, Union Lüdinghausen (alle Staffel 9) und TSG Dülmen, SF Merfeld, SV Lippramsdorf (alle neu gegründete Staffel 14).

Die kreisliche Staffeleinteilung wird am Montag, 20. Juli, vorgenommen. Wie schon bekannt wurde, geht die Kreisliga A mit zwei 15er-Staffel an den Start.

Überkreisliche Staffeleinteilung 2020_21