Tischtennis: SuS II stürzt Tabellenführer TTC Gronau

Mit einem in der Höhe überraschenden 9:4 Erfolg über SC Westfalia Kinderhaus kehrte Tischtennis Landesligist SuS Stadtlohn nach drei sieglosen Partien zurück in die Erfolgsspur. „ Heute hatten wir das nötige Quäntchen Glück, so dass die knappen Spielen an uns gegangen sind. Es war wie in Warendorf, nur dieses Mal zu unseren Gunsten.“, wusste Dieter Middelick den Erfolg richtig einzuordnen. Zwar verlor zu Beginn das Stadtlohner Spitzendoppel Buderus/Hogelucht-Schücker ihr Doppel in fünf Sätzen, doch mit dem Gewinn der anderen Doppel durch Valtwies/Middelick und Barthus/Kropp glückte dem SuS mal wieder eine 2:1 Führung. Während Till Buderus seinen Kontrahenten nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 3:2 niederringen konnte, behielt Reinhard Valtwies mit 3:0 gegen den Spitzenspieler der Gäste die Oberhand. Klaus Hogelucht-Schücker bereitete mit seinem Viersatzerfolg die 5:1 Führung vor. Dieter Middelick schien bei einem 0:2 Satzrückstand schon auf verlorenem Posten, doch zur Verwunderung der Zuschauer drehte Dieter Middelick die wohl entscheidende Partie noch mit 3:2 zu seinen Gunsten. Zwar konnte der Gast aus Münster durch Erfolge am unteren Paarkreuz gegen Jan Barthus und Manfred Kropp auf 3:6 verkürzen, doch Till Buderus und Reinhard Valtwies stellten schnell den alten Abstand wieder her. Till Buderus blieb in einem hart umkämpften Fünfsatzspiel erfolgreich, während der Kontrahent von Reinhard Valtwies ,mit dessen Spielweise so gar nichts anfangen konnte. Zwar musste Klaus Hogelucht-Schücker seinen Gegner noch zum 4:8 gratulieren, doch dies stellte sich nach dem abschließenden Viersatzerfolg von Dieter Middelick nur als Ergebniskosmetik dar. „ Durch diesen Erfolg haben wir unsere Mittelfeldposition gefestigt, nun ist es wichtig gegen die Teams aus dem Tabellenkeller Burgsteinfurt und Rheine in den nächsten 14 Tagen zu punkten.“, sieht Dieter Middelick sein Team aktuell im Soll.

Völlig überraschend wies die Reserve des SuS in der Kreisliga den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Gronau mit 9:4 in die Schranken. Nach einem 2:1 Start in den Doppeln, waren es in erster Linie Wilfried Himmelberg und Jens van der Loo, die mit zwei gewonnenen Einzel zu überzeugen wussten. Entscheidend war aber die mannschaftliche Geschlossenheit auf Seiten des SuS.

Mit einer 6:9 Niederlage im Gepäck kehrte SuS Stadtlohn III vom Gastspiel bei DJK VfL Billerbeck II heim. Beim Kreisligaabsteiger spielten die SuSler eine tolle Partie, doch mit einem 0:3 Start in den Doppeln sollte die Entscheidung bereits gefallen sein. Allen Anstrengungen im Einzel zum Trotz konnte der SuS diesen Rückstand nicht mehr wettmachen. Doppelt in die Punkteliste konnte sich auf Seiten des SuS Rouven Tenbusch eintragen.
SuS Stadtlohn IV feierte bei TTC Lembeck II einen ungefährdeten 9:1 Erfolg. Einen gelungenen Einstand feierte in Lembeck Peter Stowermann, der neben Michael Stowermann und Damian Hintemann doppelt punktete.
Mit der erwarteten 3:7 Niederlage im Gepäck reiste SuS Stadtlohn aus Billerbeck heim. Dennoch bedeutete das 3:7 den ersten Punktverlust für den unangefochtenen Spitzenreiter aus Billerbeck. Den stärksten Akteuer der Partie stellte der SuS in der Person von Werner Milewski.
Während die erste Schüler am Wochenende pausieren durfte, feierten alle anderen Nachwuchsteams am Wochenende Erfolge. Den Anfang machte SuS Schüler II (Johann Cohaus, Dario Schemmick, Janko Schemmick und Ida Valtwies) am Samstag beim 10:0 Erfolg beim Tabellennachbarn SV Westfalia Gemen und festigte seinen Mittelfeldplatz in der Kreisliga.
Die dritte Schüler konnte sich am Sonntag Morgen über einen deutlichen 9:1 Erfolg gegen Jug 70 Merfeld freuen. Neben Marco Brinkmann blieben auch Marlon Brockherde und Carlos Kocian ungeschlagen.
Die U 13 Schüler des SuS feierten ebenfalls in der 1.Kreisklasse einen 6:4 Erfolg bei Team Coesfeld U13. Mit Simon Tendahl und Janko Schemmick stellte der SuS Nachwuchs die herausragenden Akteure in dieser Partie.

SUS News Tischtennis