Rahmenterminplan steht: Saison beginnt am 29. August

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat den Rahmenterminkalender für die Spielzeit 2021/22 verabschiedet. Zuvor hatte dieser verkündet, dass der Saisonstart in den überkreislichen Ligen um zwei Wochen nach hinten verschoben wird. Der Fußballkreis schließt sich dem an.

Der Anpfiff zur Saison 2021/22 erfolgt bei den Männern - wie bereits angekündigt - am 29. August. Der letzte Spieltag vor der Winterpause wird der 19. Dezember sein. Für Ligen mit einer Staffelstärke von 17 oder 18 Mannschaften wie in der Landesliga 4 mit Eintracht Ahaus beginnt das Fußballjahr 2022 am 6. Februar. Die 16er-Staffeln beginnen am 13. Februar. Der letzte Spieltag für alle überkreislichen Staffeln ist für den 6. Juni (Pfingstmontag) angesetzt.

Eine Besonderheit stellt die Oberliga Westfalen dar. Diese startet erst am 20. Februar. Ein Moduswechsel macht dies möglich. An die Hinrunde, die bis zum 27. März ausgetragen wird, schließen sich Play-offs/Play-downs an, die jeweils ab dem 20. April gespielt werden. Dies entschied der VFA ebenfalls: „Wir wollen in der kommenden Saison eine sportliche Wertung erzielen. Dies war ein Grund für diese Entscheidung, die wir bereits mit den Oberliga-Vereinen diskutiert haben. Daneben sind wir überzeugt, dass es in den Auf- und Abstiegsrunden viele spannende Spiele geben wird“, sagte Reinhold Spohn, Vorsitzender des VFA.

Für die Planung und Organisation auf Kreisebene (bis zur Kreisliga A) sind die Kreis-Fußball-Ausschüsse (KFA) verantwortlich, wobei der hier veröffentlichte Rahmenterminkalender als Orientierung dient. Und dass man diesem folgen wird, das hatte der Kreisvorsitzende Willy Westphal bereits angekündigt. Mitte Juli wird der VFA die Staffeleinteilung, die Durchführungsbestimmungen sowie die Auf- und Abstiegsregeln veröffentlichen.

Die erste Westfalenpokalrunde muss der SuS Stadtlohn bis zum 22. August abschließen. Da die ersten beiden Kreispokalrunden auf den 15. Und 22. August verschoben wurden, kann es für den SuS zu einer Kollision kommen. Die erste Kreispokalrunde bei der DJK Dülmen soll am 15. Augustgespielt werden. In der zweiten Runde ginge es gegen den Sieger aus FC Oldenburg/VfB Alstätte. Sollte Alstätte gewinnen, hätte Stadtlohn Heimrecht. Der Westfalenpokal hat Vorrang, die erste Runde wird im Juli ausgelost.

• www.flvw.de