Paul Völker siegt beim Ultraschwimmen in Münster

Am vergangenen Samstag ging es beim 9. Ultraschwimmen 2020 in Münster für sechs Stadtlohner Triathleten endlich wieder an den Start eines Wettkampfes. Es ging über die Distanzen 1, 2, 4, 6 oder 8 Kilometer im Hafenbecken vom Kanal in Münster. Paul Völker dominierte die 8km Strecke und siegte mit großem Vorsprung.

https://www.sus-stadtlohn.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Abteilungen/Triathlon/Bilder_Newsberichte/2020_Bilder/2020-08-29_Ultraschwimmen-M%C3%BCnster-01.jpg

 

 

Um 10 Uhr ging es für die langen Distanzen über 4,6 und 8km gemeinsam ins Rennen. Paul Völker und Robin Willemsen gingen in der Wertung über 8km an den Start. Trotz der Langdistanz zeigte sich Paul Völker direkt vorne im Feld und hielt sein Tempo auch bis zum Ende auf hohem Niveau, Robin Willemsen konnte ihm von Beginn an nicht ganz folgen und musste nach der sechsten Runde das Rennen entkräftet aufgeben. Nach 1:38 Stunden erreichte Paul das Ziel mit mehr als 15 Minuten Vorsprung auf Rang zwei.

https://www.sus-stadtlohn.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Abteilungen/Triathlon/Bilder_Newsberichte/2020_Bilder/2020-08-29_Ultraschwimmen-M%C3%BCnster-02.jpg

Paul Völker bei der Siegerehrung über 8km

 

Über 6km waren Michael Kappelhoff und Enrico Meier ins Rennen. Beide zeigten ein solides Rennen und zunächst lag Kappelhoff etwas vor Meier. Doch gegen Ende des Rennens zog Enrico noch vorbei und erreichte als Siebter in 1:38 Stunden das Ziel, gerade einmal gut 30 Sekunden vor Michael als Achtem (1:39h). Über 4km ging Jana Spahn zum ersten Mal auf eine solch lange Distanz. Sie lieferte sich um Rang fünf einen spannenden Kampf bis zum Schluss und belegte am Ende den sechsten Platz in 1:04 Stunden.

Um 14 Uhr ging es dann für kürzeren Distanzen ins Wasser. Hier startete Hendrik Krieger über die 2000 Meter Distanz und belegte im Ziel den 21. Platz in einer Zeit von 34:08 Minuten.

Ergebnisse hier: https://my.tollense-timing.de/veranstaltung?eventid=148891&tab=results