Frank Dornbusch beim 36. Kamener Sparkassentriathlon am Start

Nach der Corona-bedingten Absage im Vorjahr erklang am Sonntagmorgen pünktlich um 9 Uhr der Startschuss zum 36. Kamener Sparkassentriathlon. Über 600 Athleten duellierten sich in den verschiedenen Klassen zu Wasser, zu Rad und zu Fuß, nach langer Wettkampfpause mit dabei auch Frank Dornbusch vom SuS Stadtlohn.

https://www.sus-stadtlohn.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Abteilungen/Triathlon/Bilder_Newsberichte/2021_Bilder/2021-07-18_Tri-Kamen_Frank.jpg

Bei bestem Triathlon Wetter ging es für Frank über die olympische Distanz, heißt 1000 Meter Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen. Los ging es im Kamener Freibad, jeweils zu acht auf der Bahn wurde Schwimmstrecke nach dem Start absolviert, Dornbusch verließ nach knapp 19 Minuten das Wasser. Auf der Radstrecke hatten die Athleten auf den 5 Runden mit ordentlich Wind zu kämpfen, nach 1:11 Stunden ging es für Frank zum zweiten Wechsel. Die wellige Laufstrecke war gespickt mit vielen Kurven und Belagwechseln, Frank absolvierte die 10km in einer Zeit von 47 Minuten und lief nach 2:20 Stunden als 36. Bei den Männern ins Ziel. In seiner Altersklasse AK55 belegte er einen guten zweiten Platz.

„Nach fast 2 Jahren Abstinenz war es schon sehr anstrengend wieder einen Wettkampf zu bestreiten. Aufgrund der kurzen Vorbereitung im Schwimmen war ich aber mit dem Ergebnis super zufrieden und freue mich schon auf das nächste Rennen“, resümierte Frank Dornbusch nach dem Wettkampf.

Ergebnisse gibt es hier:

https://www.maxx-timing.de/files/resultlists/36._Kamener_Sparkassen-Triathlon_2021/20210718_Kamen_OD_gesamt-v1.pdf