12. Spieltag: Hintemann hält die Punkte fest / Nach starken 30 Minuten reißt in Weseke der Faden

SuS macht es unnötig spannend
Die Fußballer des SuS Stadtlohn haben mit dem 2:1 bei Adler Weseke den zehnten Sieg eingefahren und stehen weiter punktgleich mit Spitzenreiter TuS Haltern II auf dem zweiten Tabellenplatz. „Unser Sieg ist hochverdient. Wir haben in den ersten 30 Minuten überragenden Fußball gespielt und hätten in dieser Zeit schon 4:0 vorn liegen müssen“, sagte Trainer Stefan Rahsing. „Nach dem Gegentor haben wir in Halbzeit zwei etliche Hochkaräter bei Kontern nicht verwerten können und am Ende hat Torhüter Jan Hintemann den Sieg festgehalten.“

Der SuS begann sehr stark und war klar überlegen. In der sechsten Minute parierte der Weseker Torsteher Andre Späker einen Foulelfenmeter von Niclas Dormayer. Die Stadtlohner Führung durch Maximilian Rhein in der 18. Minute bereitete Daniel Diekenbrcok mit einer schönen Aktion vor. Dormayer erhöhte auf 2:0 im dritten Versuch (26.). Die ersten beiden Schüsse hatte Torsteher Späker abwehren können. Danach steckten die Stadtlohner einen Gang zurück und Weseke kam nach einem Einwurf zum Anschluss. Michel Schmidt traf aus dem Gewühl heraus (36.).

Nach der Pause vergaben Dormayer auf Zuspiel von Rhein und Hendrik Deitert mit einem Heber über den Schlussmann glasklare Möglichkeiten. Am Ende zeichnete sich Schlussmann Hintemann aus.

Quelle: Münsterland Zeitung

Ausblick:

Die Distanz beträgt zwar auch nur rund ein Dutzend Kilometer, „über den Weg gelaufen“ sind sich die ersten Mannschaften beider Vereine in Pflichtspielen noch nicht. Zum einen, weil man unterschiedlichen Fußballkreisen angehört. Zum anderen, weil es noch keine gemeinsamen Zeiten in der Bezirksliga gab. Anders als mit der Reserve des SuS zum Beispiel. Die Nummer drei im Borkener Fußball ist dabei, sich nach vielen Jahren in der A-Liga in der Bezirksliga zu etablieren. In diese waren die Adler vor rund 30 Jahren schon unter einem gewissen Franz-Josef Becking aufgestiegen, seinerzeit mit Spielern wie Ludger Kohlruss, dessen Sohn Johannes einst beim SuS in der Jugend spielte, oder auch Torjäger Hubert Böcker-Osseler, später auch mal in Diensten der DJK Eintracht Stadtlohn.

Zuletzt kehrte Weseke im Sommer 2016 in die Bezirksliga zurück. In der Vorsaison hatte Spielertrainer Mike Börsting (Foto), einst Kicker unter anderem bei der SpVgg Vreden, bei Eintracht Ahaus oder auch beim SV Gescher, das Ziel ausgegeben, sich schnell ins Mittelfeld abzusetzen. Der Plan ging nicht auf – zunächst. Lange hatte es so ausgesehen, als sollte die Mannschaft die Bezirksliga wieder nach unten verlassen müssen, ganze acht Punkte standen nach der Hinrunde zu Buche. Mit einer Aufholjagd – Weseke avancierte zur sechstbesten Rückrundenmannschaft – sicherte sich die Mannschaft ein weiteres Jahr in der ersten überkreislichen Spielklasse.

In die laufende Saison konnte Börsting mit einem eingespielten Kader gehen. Neben den bekannten Qualitäten des Coaches ist Weseke bekannt für ein geradliniges Spiel und gute Umschaltbewegungen – oft über die Offensivkräfte Nils Sterken und Stefan Radefeld. Mit aktuell 14 Punkten zählt Weseke zu den Mittelfeldmotoren, die im engen Feld aber immer den Kontakt mit der bedrohten Zone hatten und haben. Die Ergebnisse sind enorm schwankend, wenn Adler unterwegs ist, ist oft Spektakel angesagt. Aber gerade in den direkten Duellen ist die Mannschaft sehr präsent.

Auf dem modernen Kunstrasenplatz mit Tartanbahn musste Weseke in fünf Spielen erst einmal die Punkte abgeben, zehn der 14 Punkte wurden vor eigenem Publikum geholt. Ein Wiedersehen gibt es am Sonntag auch mit Arne Weßling, der im SuS einige Jahre seiner fußballerischen Ausbildung genossen hat.

Adler Weseke in der Saison 2019/20

Spielstätte: Sportanlage Borken-Weseke (Kunstrasen), Prozessionsweg 34, 46325 Borken
Platzierung im Vorjahr: Platz 13
Saisonziel: ruhige Saison spielen

Kader: Andre Späker, Michael Wansing, Dominik Sievers, Robert Lindenbuß, Nils Sterken, Robert Lindenbuß, Thanusan Ranjan, Krystian Neumann, Jonah Ploss, Kai Hinsken, Stefan Radefeld, Arne Weßling, Michael Schmidt, Jens Börsting, Marius Lütjann, Tim Riemenschneider, Jens Wellermann, Matthias Alscher, Marcel Kröger, Bernd Haddick, Jan Gesing, Klaus Otert-Enning.
Spielertrainer: Mike Börsting

www.adlerweseke.de

 

Senioren News Saision 2015/16