Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Zum Auswärtsspiel bei der DJK Grün-Weiß Nottuln musste die D1 wieder auf einen ihrer Stammspieler verzichten. Für Raony Silva-Wolf hat Louis Niehoff die linke Verteidigerposition übernommen.

Von Beginn an stand das Tor der Stadtlohner stark unter Beschuss und einen unglücklichen Rückpass auf den Keeper Justin konnte von ihm nur direkt in den Fuß des vor ihm stehenden Stürmers aus Nottuln abgewehrt werden. Dieser nutzte seine Chance eiskalt und so stand es nach 4 Minuten bereits 1:0. Die gesamte Mannschaft war dadurch direkt aus dem Konzept und schon nach einem Freistoß in der 10. Minute, den Justin nicht halten konnte, da er von der Mauer abgefälscht wurde, stand es 2:0.
In der darauf folgenden Spielphase bemühten sich die Stadtlohner, Schlimmeres zu verhindern und konnten in der 13. Minute nach einem indirekten Freistoß sogar durch Tim Drießen den Anschlusstreffer erzielen.
Die Aktionen auf dem Spielfeld wurden nun etwas konzentrierter, und die Jungs kamen etwas besser auf dem Kunstrasenplatz zurecht. Leider hat der Schiedsrichter aber in der 17. Minute  nach einem Foul an der Strafraum-grenze den Notullnern einen Elfmeter zugesprochen, so dass sie auf 3:1 erhöhen konnten.
Bis zur Pause folgte dann ein zerfahrenes Spiel, bei dem es keine erwähnenswerten Höhepunkte mehr gab. Der Schiedsrichter hat durch sehr kleinliches Pfeifen dazu seinen Beitrag geleistet. Inzwischen musste Stadtlohn auch den rechten Verteidiger Lars aus dem Spiel nehmen, der nach einem Tritt in die Wade nicht mehr weiterspielen konnte.
Wer gehofft hat, dass die Jungs nach der Pause vielleicht noch eine Schüppe drauflegen könnten, sah sich leider schnell getäuscht, da es bereits nach 2 Minuten zur 4:1 Führung für Nottuln kam. Bastian, der versuchte, dem gegnerischen Spieler einen Ball abzulaufen, wurde von diesem unmittelbar an der Grundlinie gefoult und konnte danach nicht mehr eingreifen. Den Schuss aufs Tor konnte Justin leider nicht parieren.
Leider kann man von der zweiten Halbzeit kaum Positives berichten. Die D1 hat ein schwaches Spiel gezeigt, bei dem kein Fußball gespielt wurde. Die Spieleröffnung stellt nach wie vor ein großes Problem dar, da der Torwart und die Hintermannschaft keine Anspielmöglichkeiten im Mittelfeld finden. Da bleibt oft nur der lange Ball, der aber auch oft postwendend zurückkommt.
Da steht in den nächsten Wochen wohl weiter Grundlagentraining auf dem Programm: Pass-Spiel, Ballannahme und das Einüben der richtigen Laufwege.
Sicherlich hat auch das Spiel auf dem Kunstrasenplatz seinen Beitrag zum  schlechten Abschneiden geleistet, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass heute kein Fußball auf Bezirksliganiveau gespielt wurde.
Da hilft nur eines: beim nächsten Mal wieder besser machen!!!!

Gespielt haben: Justin Mess, Lars Gerwing (20. Oing), Johannes Tenbrink, Till Dresemann (31. Kockentiedt), Sven Gerwing (31. Holtkamp), Tim Drießen, Niklas Buten, Bastian Sicking, Louis Niehoff

Jugend