Über uns

Das Training

Anfänger werden zunächst langsam über Bewegungserfahrungen und Spiele auf dem Trampolin mit dem Gerät vertraut gemacht. Hier geht es besonders um die Haltungs- und Bewegungsschulung. Bald kommen dann weitere Sprünge bis zum Salto hinzu. Dabei ist es wichtig den eigenen Körper bewusst zu erleben, zu kontrollieren und sich selbst einiges zuzutrauen. Dazu gehört auch, durch Übungen am Boden, nach und nach Kraft und Ausdauer aufzubauen.

Die komplexen Sprünge wie Mehrfach- und Schraubensalti sind dann den fortgeschrittenen Turner/innen vorbehalten, die sich schon längere Zeit und mehrmals wöchentlich mit dem Trampolinspringen beschäftigen.

 

Das Trampolin, alles andere als ein Gartengerät

Die heutigen Übungsgeräte haben ein Netz aus vier bis sechs Millimeter breiten Nylonstreifen, die an 118 Stahlfedern aufgehängt sind. Die Sprungfläche ist recheckig 215 x 430 cm. Die Übungsgeräte haben aufgrund der Gestaltung als Netz keinen nennenswerten Luftwiderstand mehr und erlauben es dem Springer ohne große Kraftanstrengung sehr große Höhen zu erreichen. Bei nationalen und Internationalen Wettkämpfen ist mittlerweile eine Hallenhöhe von mindesten 9 m vorgeschrieben, die von einigen Springern auch erreicht wird.

Wir Stadtlohner Trampoliner erreichen diese Höhen noch nicht, würden uns aber über Jeden freuen der sich den Traum vom fliegen mal verwirklichen möchte. Jeder ist gerne zu einem Schnuppertraining eingeladen und kann ausprobieren ob Ihm unsere Sportart gefällt.