Westfälische Blockmeisterschaften U16

Am frühen Sonntagmorgen des 14.05. starteten 4 Athleten/ -Innen des SUS-Stadtlohn inRichtung Paderborn, um sich dort auf westfälischer Ebene mit anderen Sportlern derAltersgruppe U16 bei den "Westfälischen Blockmeisterschaften" zu messen.Bei einem Blockwettkampf sind dabei mehrere Disziplinen innerhalb eines Wettkampfs zuabsolvieren und diese Wettkampfform bildet im Jugendbereich eine Vorstufe vonMehrkampfmeisterschaften ab, welche dann später im Sieben- oder Zehnkampf münden.Dabei gibt es verschiedene wählbare Blockwettkämpfe (Block Lauf; Block Sprint/Sprung, BlockWurf) in denen dann die Schwerpunkte der Einzeldisziplinen entsprechend variieren.Die Teilnehmer des SUS-Stadtlohn starteten im Block Lauf (Liv Grete Krumme, JohannaHornhues, Moritz Gehling) und Block Wurf (Alisha Dermane Tiko).Wie bei jedem Mehrkampf zeigte sich auch bei den Stadtlohner Teilnehmern/ -Innen, dass imWettkampfverlauf eines Mehrkampfes es nicht immer bei jeder Disziplin optimal läuft.So gelang Liv Grete Krumme eine neue Bestleistung im Ballwurf (48,50m) und auch beim 80mHürdenlauf war sie auf dem Weg zu einer neuen Bestleistung, bis sie sich bei einer der letztenHürden den Fuß leicht verletzte. Zum Glück konnte sie den abschließenden 2000m-Lauf nacheiner entsprechenden Behandlung schmerzfrei bewältigen und so mit 2436 Punkten den guten2.Platz belegen und mit der erreichten Punktzahl die Qualifikationsnorm für die deutschenBlockmeisterschaften erreichen.Ihre Kollegin Johanna Hornhues blieb in ihrem Wettkampf am Sonntag hinter Ihren vorhandenenMöglichkeiten und erreichte aber immerhin eine Punktzahl von 2246 Punkten, so dass dieQualifikationsnorm für die Deutschen Blockmeisterschaften im Block Lauf (2375 Punkte) ineinem weiteren Wettkampf durchaus erreicht werden kann.Die 3.te Athletin Alisha Dermane Tiko erreichte über 80m Hürden eine neue persönlicheBestleistung, beim Diskus reichte ihr bester Versuch (30,10m) nahe an ihre Bestleistung heranund auch in den anderen Disziplinen des Blockes Wurf (Kugel, 100m, Weitsprung) gelangen ihrsolide Leistungen, so dass sie am Ende mit 2487 Punkten den 2.Platz belegte und mit dieserPunktzahl auch die Fahrkarte für die deutschen Blockmeisterschaften gelöst wurde.Moritz Gehling konnte in seinem Wettkampf seine persönlichen Bestleistungen im Ballwurf (50m)und 2000m (7:05,41) steigern und bei 100m (12,33s) bis auf 2/100 erreichen. Bei den 80mH undWeitsprung lagen seine Leistungen im Bereich seiner Bestleistungen, so dass auch bei ihm amEnde der 2.Platz und mit der erreichten Punktzahl von 2508 Punkten die Erreichung der Quali-Punktzahl (2375 Punkte) im Block Lauf für die Deutschen Blockmeisterschaften als Ergebnisfeststand.Somit konnten alle Teilnehmer sehr zufrieden den Heimweg antreten und das Trainerteam hofft,dass die -für die endgültige Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften erforderlichenanspruchsvollenZusatzleistungen (800m oder 2000m) für die Athleten/ -Innen im Block Lauf inden nächsten Wochen noch erbracht werden können, damit die Stimmung im Mannschaftsbusdann auch entsprechend gut und lebhaft ist wie auf der Rückfahrt am Sonntag.