Tischtennis: Rückblick 2018

Das Tischtennisjahr 2018 neigt sich dem Ende, und dies gibt mir noch einmal die Gelegenheit auf das Erlebte zurückzublicken.

Frühjahr:

Zu Beginn des Jahres mussten wir den Verlust unseres langjährigen Abteilungsleiters Manfred Dertmann verkraften, er hinterließ uns eine intakte und lebendige Abteilung. Wir wollen versuchen, auch in seinem Sinne, UNSEREN Tischtennissport in Stadtlohn fortzuführen und jedem Interessierten unsere Sportart zugänglich zu machen.

Goldener Mai:

Im Mai 2018 wurde bei einer Abteilungsversammlung ein neuer Abteilungsvorstand gewählt. Der neue Abteilungsleiter Reinhard Valtwies kann hierbei auf die Unterstützung des Vorstands um Bernhard Wewers, Dieter Winking, Timo Schemmick, Kai Tomischat und Hannes Heming bauen. Im Frühjahr sorgten zwei Stadtlohner Minis auf Kreis-, Bezirks- und Westdeutscher Ebene für Aufsehen. Sowohl Lana als auch Ida Valtwies sicherten sich Ende April den Titel des Bezirks Münster. Ida Valtwies zog eine Woche später beim westdeutschen Event sogar bis ins Finale ein und belegte einen tollen zweiten Platz. Ebenfalls im Mai siegte völlig überraschend der Stadtlohner Till Buderus (wohnhaft in Münster) bei den Stadtmeisterschaften in Münster in der Herren B Konkurrenz.

Für unsere Mannschaften endete im Mai 2018 die Saison mit unterschiedlichen Ergebnissen, während SuS I und auch die erste Jugend in der Bezirksliga tolle dritte Plätze belegten, konnte SuS II den Abstieg aus der Kreisliga nicht verhindern. Durch den überraschenden Aufstieg von SuS Stadtlohn III spielen die beiden Teams in dieser Saison in der 1. Kreisklasse gegeneinander.

Neue Saison

Zum Saisonauftakt richtete der SuS im August ein „Brettchenturnier“ für Abteilungsmitglieder aus. Bei der Veranstaltung, zur Vorbereitung auf die neue Saison stand der Spaß im Vordergrund. Zur neuen Saison im September meldete die TT-Abteilung fünf Herrenmannschaften, eine Jugend- und zwei Schülermannschaften. Bei den Kreismeisterschaften im September zeigten einige SuSler ihre tolle Frühform. Dieter Middelick kehrte dabei etwas überraschend als Herren-B Kreismeister aus Raesfeld heim, auch Ida Valtwies gelang an der Seite von Niklas Hilbert in der Konkurrenz der Jüngsten ein Titelgewinn. Im Einzel reichte es für Ida bei den Jüngsten zu Platz 2. Ebenfalls zweite Plätze verbuchten Till Buderus (im Doppel der Herren A) und Jan Barthus (Doppel Herren C), Peter Stowermann/Wilfried Sandkuhle ( Doppel Herren E) und Lana Valtwies/Ida Valtwies (B-Schülerinnen). Lana und Ida Valtwies nahmen aufgrund ihrer guten Ergebnisse an den Bezirksmeisterschaften in Münster im Oktober 2018 teil und erreichten in ihrer Altersklasse auf Anhieb jeweils die Hauptrunde. Einen überraschenden zweiten Platz belegte Kai Tomischat vom SuS Stadtlohn beim Tischtennis-Turnier „Mitmenschen“ in Essen. Parallel dazu richtet der SuS Stadtlohn den Andro Cup in Stadtlohn aus, die Fäden hat hierbei Timo Schemmick in der Hand. Im November richtete die Tischtennis Abteilung des SuS Stadtlohn wieder den Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften in Stadtlohn aus. Nach einem Besuch der Stadtlohner Grundschulen im Vorfeld begrüßte der SuS 20 Teilnehmer zum Ortsentscheid. Die Titelträger in Stadtlohn heißen: Maja Himmelberg, Jule Middelick und Nele Middelick, Dario Schemmick, Janko Schemmick und Owen Grey.

Glanzvolle(r) Herbst(meisterschaft)

Im November sorgte die erste Mannschaft mit drei knappen 9:7 Erfolgen in der Bezirksliga für Furore. Mit den beiden knappen 9:7 Entscheidungen gegen die direkten Konkurrenten aus Haltern und Bottrop sichert sich der SuS die „Herbstmeisterschaft“ in der Bezirksliga. In der 1.Kreisklasse entschied SuS 2 das Duell gegen SuS 3 ebenfalls denkbar knapp mit 9:7 zu seinen Gunsten. SuS 2 blieb dennoch in der Hinrunde hinter den Erwartungen, kann seine Ziele aber in der Rückrunde noch erreichen. SuS 3 liegt, mit einer Platzierung vor den Abstiegsplätzen voll im Soll. SuS 4 spielt in der Aufstiegsrunde der 3.Kreisklasse in der Rückrunde um den Aufstieg.   SuS Stadtlohn 5 belegte nach einem Fehlstart noch einen guten sechsten Platz in der Parallegruppe der 3.Kreisklasse. Die erste Jugend (Hannes Heming, Lucas Stahn und Noah Stahn) gelang der Klassenerhalt in der Jugend Kreisliga. Der ersten Schüler ( Jannis Wörmer, Finn Bitting, Lukas Schulze-Icking, Marco Brinkmann und Jonas Menkehorst) gelang der Aufstieg in die Schülerkreisliga. Die B-Schüler (Lana Valtwies, Johann Cohaus, Simon Tendahl, Ida Valtwies, Mathis Lammers-Schücker und Mika Schweisfurth)sicherten sich auf Anhieb, in ihrer Premieren-Saison ungeschlagen einen zweiten Platz. In der Rückrunde gehen die B-Schüler in der 1.Kreisklasse der A-Schüler auf Punktejagd. Weiterhin macht sich die gute Nachwuchsarbeit der SuS Trainer Josef Valtwies, Dieter Winking, Kai Tomischat und Hannes Heming positiv bemerkbar, denn zur Rückrunde hat der SuS sogar eine dritte Schüler zum Spielbetrieb angemeldet. Ferner gibt es seit nunmehr 18 Monaten auch eine Gruppe von Damen (Sandra Valtwies, Manuela Bolte, Andrea Fischer, Hildegard Lensker, Esther Winkler, Sina Boll), die jeden Mittwoch das Training in unserer Turnhalle bereichert. Im Dezember richtete der SuS Stadtlohn eine Vorrundengruppe der Kreisrangliste für Herren aus, ehe am folgenden Wochenende die Stadtmeisterschaften für den Nachwuchs als auch für die Herren ausgerichtet wurde. Während beim Nachwuchs am Ende Hannes Heming, Lana Valtwies und Johann Cohaus die Titelträger hießen, gelang Reinhard Valtwies nach langer „Durststrecke“ mal wieder der Titelgewinn bei den Herren. Im Doppel sicherte er sich zudem an der Seite von Kai Tomischat den Titel.

Transfercoup:

Ende Dezember kehrte mit Dirk Küpers ein Stadtlohner Urgestein zum SuS zurück. Dirk Küpers wird nach seinem Gastspiel beim TV Borken die erste Mannschaft in der Bezirksliga verstärken. Im Rahmen einer Spielerversammlung wurde Dirk Küpers willkommen geheißen.
Bedanken möchte ich mich für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2018 bei allen Abteilungsmitgliedern, beim TT-Abteilungsvorstand, beim SuS Stadtlohn, bei der Stadt Stadtlohn, bei allen Sponsoren und Förderern unserer Sportart, aber auch bei allen Eltern und Angehörigen, die unsere Schüler, Jugendlichen und Aktiven unterstützen, damit diese ihrem Tischtennis-Hobby wöchentlich nachgehen können. Ein besonderes Lob gilt an dieser Stelle auch den Hauptverantwortlichen unserer Internetseite (Kai Tomischat & Hannes Heming), die unsere Präsenz im Internet immer zeitnah aktualisieren.

2019

Das Jubiläum des Hauptvereins wirft seine Schatten voraus, so wird die Tischtennis-Abteilung zum 100 jährigen Bestehen des Vereins im März den Kreisentscheid der Minis in Stadtlohn ausrichten. Um unseren Nachwuchs weiterhin gezielt zu fördern werden im nächsten Jahr Timo Schemmick und Josef Valtwies das Training leiten. Unterstützt werden sie weiterhin von Kai Tomischat und Hannes Heming. Ich freue mich auf das kommende Jahr und wünsche uns allen vor allem Gesundheit und Glück, denn dann kommt alles andere von ganz alleine.
Mit sportlichem Gruß

Reinhard Valtwies
-Abteilungsleiter Tischtennis-

SUS News Tischtennis