Kreispokal: Erneut zwei Titel für den SuS-Nachwuchs / Freilose zum Westfalenpokalauftakt

Erneut zwei Kreispokaltitel hat der Nachwuchs des SuS Stadtlohn eingefahren. Die B-Junioren haben dabei den sechsten Titel in Folge eingefahren – absolut bemerkenswert. Das Endspiel gegen den Kreisligisten wurde allerdings zu einer zähen Angelegenheit. Gegen einen defensiv sehr disziplinierten Gegner SW Holtwick fehlte trotz großer Feldüberlegenheit der letzte Zug im letzten Drittel, der Landesligist konnte sich erst gegen Ende echte Großchancen erspielen. Torlos ging es in die Verlängerung. Und in dieser führten Sven Gerwing und Daniel Litke mit ihren Treffern den verdienten Pokalsieg herbei.

Wie schon im gesamten Wettbewerb gestalteten die A-Junioren ihre Aufgabe gegen den Kreisligisten SV Gescher souverän. Florian Brinkmann, Milan Tendahl, Tobias Preckel und Niklas Böing schossen ein ungefährdetes 4:0 heraus (21., 58., 76., 80.). Damit sicherte sich der Westfalenligist nach fünf Jahren einmal wieder die Krone im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld.

Das Triple für den SuS verpassten die C-Junioren: Trotz deutlich mehr Spielanteilen bissen sich die Landesligakicker am Bezirksligisten SpVgg Vreden die Zähne aus. Der Landesligaabsteiger gewann mit 2:0 und revanchierte sich damit für die Niederlage im Vorjahresfinale.

Das vierte Endspiel gewann die B-Juniorinnen von Union Wessum gegen die JSG Holtwick/Legden (5:1). Mit dem vierten Erfolg in Reihe beherrscht die Mannschaft den Wettbewerb ähnlich seit Jahren wie das männliche Pendant beim SuS.

Die U17 und die U19 vertreten den Fußballkreis damit im kommenden Westfalenpokalwettbewerb. Beide Vertreter haben in Runde eins ein Freilos. Die A1 trifft in Runde zwei auf den Sieger aus dem Duell zwischen dem SC Verl (Westfalenliga - Kreis Gütersloh) und SuS Hüsten (Bezirksliga - Kreis Arnsberg), die B1 auf den Sieger aus dem Vergleich zwischen der SG Herringhausen/Eickum (Bezirksliga - Kreis Herford) und Westfalia Soest (Bezirksliga – Kreis Soest). Beide SuS-Mannschaften müssen auswärts antreten. Gespielt wird die zweite Runde eine Woche vor dem Rückrundenstart am Sonntag, 18. Februar 2018.

 

Ausblick:

Sämtliche Nachwuchsteams des SuS Stadtlohn sind noch im Kreispokalwettbewerb vertreten. Die B-Junioren haben unter der Woche das Trio komplett gemacht, das den Verein am großen Finaltag am Samstag vor Totensonntag (25. November) vertreten wird. Dann werden von den B-Juniorinnen bis zur A-Jugend sämtliche vier Endspiele nacheinander bestritten – in diesem Jahr in Gronau (Sportpark Fortuna, Laubstiege). U15 und U17 sind dabei Titelverteidiger.

Das Kreispokal-Viertelfinale der Ersten beim SC Südlohn wurde deshalb auf Donnerstag, 23. November, 19.30 Uhr, vorgezogen. Alle Teams freuen sich über große Unterstützung, um selbstbewusst die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.

Senioren-Viertelfinale (23. bis 25. November)
SC Südlohn : SuS Stadtlohn 1:4
SG Coesfeld : Vorwärts Epe 1:3
Westfalia Osterwick : SpVgg Vreden 0:3 
ASC Schöppingen : TSG Dülmen 7:5 n.E.

Halbfinale (5. April 2018, 19 Uhr)
SuS Stadtlohn : SpVgg Vreden
ASC Schöppingen : Vorwärts Epe

A-Junioren-Halbfinale
SuS Stadtlohn : GW Nottuln 4:2
SV Gescher : ASC Schöppingen 3:1

B-Junioren-Halbfinale  
SuS Stadtlohn : U Lüdinghausen 3:1
SW Holtwick : SpVgg Vreden 1:0

C-Junioren-Halbfinale
SuS Olfen : SpVgg Vreden 0:1
U. Lüdinghausen : SuS Stadtlohn 2:6

Endspiele (Samstag, 25. November)
11.00 Uhr: U. Wessum wB : JSG Legden/Holtwick wB 5:1
13.00 Uhr: SuS Stadtlohn C1 : SpVgg Vreden C1 0:2
15.00 Uhr: SuS Stadtlohn B1 : SW Holtwick B1 2:0 n.V.
19.00 Uhr: SuS Stadtlohn A1 : SV Gescher A1 4:0

Das Konzept hat sich bewährt: Nach Eintracht Ahaus im vergangenen Jahr ist am Samstag, 25. November, Fortuna Gronau in seinem Sportpark an der Laubstiege Ausrichter des großen Kreispokalendspieltags der Fußballjugend. Von den B-Juniorinnen bis zur A-Jugend werden erneut vier Finalspiele in Serie ausgespielt. Mit durchaus überraschender Beteiligung – sämtlich gegen die jeweils höchstrangig agierende Vertretung des SuS Stadtlohn. Die größte Herkulesaufgabe steht dabei sicher den A-Junioren des SV Gescher bevor. Als Tabellensechster der Kreisliga A im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld hat sich die Mannschaft im Pokal schadlos gehalten. Nun stemmt man sich gegen den SuS Stadtlohn, der Westfalens höchster Spielklasse, der Westfalenliga, erneut den Klassenerhalt ins Auge gefasst hat. Im Verlaufe des Wettbewerbs konnte der SuS auch den Mitfavoriten SpVgg Vreden ausschalten. Das U19-Finale bildet am Samstag den Abschluss des Tages (17 Uhr). 

Bereits um 13 Uhr kommt es zur einzigen Neuauflage eines Vorjahresfinals. Mit C-Junioren des SuS Stadtlohn und der SpVgg Vreden konnten sich die beiden Favoriten im Wettbewerbe erneut durchsetzen. Bis zum Sommer waren beide Teams noch Landesligakonkurrenten, dann ist die SpVgg abgestiegen. Stadtlohn hat bisher eine Saison hingelegt, die eine entspanntere als in den vergangenen Jahren werden könnte, als die Blau-Weißen den Abstieg meist erst in letzter Minute vermeiden konnten. Die Blau-Gelben ringen in der Bezirksliga gleich wieder um den Klassenerhalt und den Anschluss ans Mittefeld. Das Team kann sich über den Pokal Selbstbewusstsein für die Meisterschaft holen.

Neben Gescher die zweite Überraschungsmannschaft ist die B1 von SW Holtwick. Der Tabellenzweite der Kreisliga A sorgte im Halbfinale mit dem 1:0 über den Landesligisten SpVgg Vreden für eine der größten Überraschungen im Wettbewerbe. Damit verhinderte Schwarz-Weiß die zweite Neuauflage eines Vorjahresendspiels gegen den SuS Stadtlohn. Der Landeligadritte setzte sich souverän in den Runden durch (15 Uhr).

SW Holtwick ist am Samstag nicht nur mit der männlichen B-Jugend am Endspieltag der Fußballjugend beteiligt. Auch die B-Juniorinnen haben in Spielgemeinschaft mit dem SuS Legden das Endspiel erreicht (11 Uhr). Auf den Tabellenführer der Kreisliga A wartet wie auf die B-Junioren eine große Aufgabe: Der Spitzenreiter der Kreisliga A trifft auf den Westfalenligisten und Titelverteidiger Union Wessum. Dieser konnte in der Vorschlussrunde schon den ersten Verfolger der JSG, den TuS Wüllen, bezwingen.

Senioren Jugend Jugend