Tischtennis: Zweite Mannschaft mit 8:8 in Ahaus

Während SuS Stadtlohn sein Spiel in der Landesliga beim TTC Münster wegen des Galaabends auf den kommenden Mittwoch verlegt hat, zeigten sich die anderen Teams größtenteils in Galaform.
SuS Stadtlohn I musste am Wochenende mit ansehen, wie die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt weiter punktete. Der Vorletzte aus Kinderhaus stockte sein Punktekonto auf sechs Punkte auf und auch der Drittletzte aus Steinfurt schob sich bis auf einen Punkt an den SuS heran. „ Wir kennen die Situation noch aus der vergangenen Saison, da wurden wir von der Konkurrenz auch gejagt, aber eingefangen hat uns am Ende keiner.“, sieht Manfred Kropp Parallelen zum Aufstiegsjahr.

Mit einem 8:8 Unentschieden kehrte die SuS-Reserve mit einem Punktgewinn vom Derby vom VfL Ahaus heim. Die SuSler diktierten lange das Geschehen und mussten am Ende noch einmal um den Punktgewinn bangen, den erst Bernhard Wewers im letzten Einzel des Tages mit einem 19:17 im Entscheidungssatz sicherstellte.
Ebenfalls einen Zähler verbuchte SuS Stadtlohn III in der 1.Kreisklasse beim 8:8 Unentschieden gegen TSG Dülmen II. Den am Ende etwas glücklichen Punktgewinn sicherte das Schlußdoppel mit einem 15:13 im Entscheidungssatz. Nach einem 5:8 Rückstand feierten die SuSler den Punktgewinn ausgelassen bei der abendlichen Gala. Mit zwei Spielgewinnen wusste Sebastian Brocks zu gefallen.
Tapfer wehrte sich SuS Stadtlohn IV bei der 4:6 Niederlage beim SSV Rhade III , doch ohne ihre Spitzenspieler unterlagen die SuSler unglücklich in Rhade. Überragend auf Seiten des SuS war Sandra Valtwies mit zwei gewonnenen Einzeln und dem Doppelgewinn mit Thomas Kröll an ihrer Seite.
Ohne Probleme fertigte SuS Stadtlohn V am Sonntag Morgen den FC Oeding mit 9:1 ab. Den Stadtlohner Akteuren war nur selten die Jubiläumsfeier anzumerken. Sowohl Thomas Kröll, als auch Sandra Valtwies und Manuela Bolte punkteten doppelt. Die erste Schüler des SuS hatte etwas überraschend bei der 2:8 Niederlage bei TuS Hiltrup keine Chance. Jannis Wörmer hatte den dritten Punkt auf dem Schläger, konnte eine 2:0 Satzführung aber nicht nutzen. Für den SuS punkteten Lukas Schulze -Icking und Jonas Menkehorst.
Die zweite Schüler kehrte mit einem 7:3 Erfolg vom DJK VfL Billerbeck III heim. Spieler des Tages war mit Simon Tendahl ein Stadtlohner, der neben dem Doppel auch alle drei Einzel für sich entschied. Von vier knappen Fünfsatzspielen entschieden die Stadtlohner allein drei für sich.
Die dritte Schüler besiegte am Sonntag Morgen TTV Weseke II mit 6:4. Überragend auf Seiten des SuS war einmal mehr Marco Brinkmann mit drei gewonnenen Einzeln und einem Doppelgewinn, aber auch Simon Hammacher und Marlon Brockherde konnten sich in die Punkteliste eintragen.
Die U 13 Schüler des SuS fügten DJK VfL Billerbeck mit einem 7:3 die nächste Niederlage zu. Für Simon Tendahl , Janko Schemmick und Mathis Lammers-Schücker war es am Ende ein sicherer Erfolg. 

SUS News Tischtennis