Tischtennis: VfL Ahaus leistet wertvolle Schützenhilfe

Gut erholt zeigten sich Stadtlohns Tischtennisspieler von dem Punktverlust der Vorwoche beim 9:2 Erfolg über die Reserve des VfL Ramsdorf.  Mit Jens Oing hatte der SuS erneut eine gute Wahl getroffen, denn der an Position 6 aufgestellte Ersatzmann überzeugte im Doppel an der Seite von Manfred Kropp bei einem Viersatzerfolg. Die weiteren Erfolge im Doppel durch Valtwies/Buderus und Middelick/Barthus bedeutete bereits eine frühe 3:0 Führung für den SuS. Im Einzel änderte sich das Bild zunächst nicht, denn nach Erfolgen von Reinhard Valtwies, Till Buderus und Dieter Middelick hatte der SuS das Ergebnis bis auf 6:0 hochschrauben können. Nach Niederlagen von Jan Barthus und Jens Oing , drehte Manfred Kropp seine Partie noch nach einem 0:2 Rückstand zur 7:2 Führung. Zum Abschluß hatten Reinhard Valtwies und Till Buderus wenig Probleme, so dass ein deutlicher 9:2 Erfolg für den SuS zu Buche stand. Später am Abend traf dann die Nachricht ein, dass der VfL Ahaus wertvolle Schützenhilfe für den SuS beim 9:7 Erfolg über den ärgsten Verfolger des SuS, TTC 47 Bottrop II geleistet hatte, wodurch der Vorsprung des SuS nun auf vier Punkte angewachsen ist. „ Das verschafft uns Luft vor den schwierigen Aufgaben nächste Woche in Dorsten und Haltern. Sollte der Erfolg des VfL Ahaus am Ende das Zünglein an der Waage gewesen sein, dann werden wir uns sicherlich in Richtung Ahaus noch erkenntlich zeigen.“ schätzte Manfred Kropp die neue Tabellensituation nüchtern ein.

 

SuS Stadtlohn II und III bleiben aufgrund ihres ausgetragenenen Vereinsderbys im Januar an diesem Wochenende spielfrei.

SuS IV gab sich in der 3.Kreisklasse beim 8:2 Erfolg bei TSV Raesfeld III keine Blöße und schob sich durch diesen Erfolg auf den dritten Tabellenplatz vor. In Raesfeld war der SuS von Beginn hellwach, musste sich nach einem Doppelschlag der Gastgeber zum 2:3 einmal kurz schütteln, um dann angeführt von Sebastian Brocks und Damian Hintemann am Ende souverän mit 8:2 zu gewinnen.

Mit einem 7:3 über Coesfeld V hat sich SuS V kurzzeitig auf den 2. Tabellenplatz vorgeschoben. Durch den Erfolg führt der SuS die Verfolgergruppe hinter Spitzenreiter FC Oeding an. Gegen Coesfeld avancierten Kai Tomischat und Michael Stowermann mit fünf Punkten zu den Matchwinnern.

Die erste Jugend wartet in der Kreisliga weiterhin auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Gegen SC Südlohn II stand am Ende eine knappe 4:6 Niederlage zu Buche. Während die Ersatzleute Finn Bitting und Lukas Schulze-Icking jeweils einmal punkteten, unterlag Hannes Heming erstmalig einem Kontrahenten in der Rückrunde.

Die erste Schüler konnte sich durch einen deutlichen 9:1 Erfolg über SC Südlohn I in der Schüler-Kreisliga auf den vierten Platz vorarbeiten. Gegen Südlohn geriet der Erfolg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung sicherten sich Finn Bitting, Lukas Schulze-Icking, Marco Brinkmann und Jonas Menkehorst den Erfolg.

 

Die erste B-Schüler Mannschaft des SuS hatte am Freitag Abend bei der TTV Weseke II in der 1. Kreisklasse der A-Schüler beim 2:8 keine Chance. Lediglich Lana Valtwies konnte mit zwei gewonnenen Einzeln eine höhere Niederlage verhindern.

Die zweite B-Schüler (Dario Schemmick, Simon Hammacher, Mika Schweisfurth und Tim Zeöke) gewann ihr Auswärtsspiel bei Jug. 70 Merfeld souverän mit 8:2 und festigte damit den zweiten Tabellenplatz. Kommenden Samstag reist der SuS nun zum Spitzenspiel zur DJK VfL Billerbeck.

SUS News Tischtennis