Tischtennis: SuS Stadtlohn gelingt eindrucksvoll Revanche

Viel vorgenommen hatte sich Bezirksliga Spitzenreiter SuS Stadtlohn am Samstag Abend im Spiel gegen die DJK TTG Gladbeck-Süd, datierte doch die einzige Niederlage des SuS aus dem unglücklichen 7:9 im Hinspiel. Eindrucksvoll nahm der SuS am Samstag Abend mit einem 9:1 Erfolg Revanche für die Niederlage aus dem Hinspiel.Zu Beginn sah es aber für den SuS nicht nach einem deutlichen Erfolg aus, denn nach dem Erfolg von Valtwies/Buderus mussten Middelick/Küpers dem Spitzendoppel der Gäste zum 1:1 Ausgleich gratulieren. Sowohl das dritte Doppel Barthus/Kropp als auch Reinhard Valtwies hatten in ihren Partien große Schwierigkeiten, blieben aber am Ende im fünften Satz erfolgreich, so dass der SuS mit 3:1 davonzog. Till Buderus zeige beim Viersatzerfolg über den Spitzenspieler seine gute Verfassung und auch Dieter Middelick ließ einen weiteren Viersatzerfolg zum 5:1 folgen. Dirk Küpers kommt nach seiner einjährigen Spielpause mit dem neuen „Plastikball“ immer besser zurecht, so dass sein Erfolg bereits das 6:1 bedeutete. Ohne Probleme erhöhte Jan Barthus zum 7:1, ehe Manfred Kropp mit einem Fünfsatzerfolg die erste Einzelrunde zum 8:1 abschloss. Mit dem zweiten Erfolg von Reinhard Valtwies war die Partie nach knapp zwei Stunden bereits mit 9:1 für den SuS entschieden.

 

Ebenfalls zu einem nie gefährdeten 9:3 Erfolg kam SuS Stadtlohn II in der 1.Kreisklasse gegen den Tabellenletzten TSV Raesfeld. Nach einer schnellen 3:0 Führung in den Doppeln, waren es im Einzel allen voran Jens Oing und Jens van der Loo, die mit ihren zwei Einzelerfolgen einen großen Anteil an dem Erfolg hatten. Des weiteren punkteten noch André Dienel und Timo Schemmick jeweils einmal.

Mit einem Punktgewinn beim 8:8 Unentschieden kehrte SuS Stadtlohn III ebenfalls in der 1. Kreisklasse vom Gastspiel beim Tabellennachbarn Brukteria Rorup II heim. In einer vierstündigen Auseinandersetzung führte der SuS zwischenzeitlich 7:4, musste aber nicht vier verlorenen Einzeln in Serie im Schlußdoppel um den Punktgewinn bangen. Allen voran waren es Bernhard Wewers/Peter Stowermann im Doppel, sowie Torben Epping im Einzel, die ihre Partien jeweils für sich entschieden.Mehr als es dem SuS IV fast lieb war, wurde er bei seinem 6:4 Erfolg bei SC Südlohn III gefordert. Matchwinner auf Seiten des SuS war Youngstar Hannes Heming, der beide Einzel für sich entschied. Durch diesen Erfolg bleiben die SuSler der Spitzengruppe der Aufstiegsrunde erhalten.SuS V knüpfte Ligaprimus TTC Lembeck beim 5:5 Unentschieden den ersten Punkt ab. Überragender Spieler auf Seiten des SuS war Michael Stowermann , der neben dem Doppel an der Seite von Kai Tomischat auch beide Einzel  für sich verbuchen konnte.Die erste Jugend musste wie schon am ersten Spieltag in eine 3:7 Niederlage gegen DJK VfL Billerbeck II einwilligen. Erneut war es Hannes Heming, der dreifach für den SuS punkteten.In die Rubrik „Lehrgeld zahlen“ ist die 0:10 Niederlage der ersten Schüler nach ihrem Aufstieg in die Kreisliga gegen Topfavorit DJK VfL Billerbeck  zu verbuchen.Ebenfalls zum ersten Mal verließ die erste Schüler B-Mannschaft des SuS in dieser Saison die Platten als Verlierer. Bei der ersten Schüler B Mannschaft von DJK VfL Billerbeck war der SuS bei der 3:7 Niederlage allerdings nicht chancenlos. Zwei knappe Fünfsatzniederlagen hätten durchaus bei einem anderen Ausgang für ein 5:5 Unentschieden sorgen können.Erfolgreich in die Saison ist die zweite B-Schülermannschaft des SuS mit einem 10:0 Auswärtserfolg bei TTV Weseke II in die Saison gestartet. Völlig überraschend waren Simon Hammacher, Marlon Brockherde und Mattes Feldmann ihren Kontrahen deutlich überlegen.

SUS News Tischtennis