SuS I besiegt Schlußlicht DJK TTR Rheine 9:2

Mit einem souveränen 9:2 Erfolg über den Tabellenletzten der Landesliga DJK TTR Rheine festigte SuS Stadtlohn seinen siebten Tabellenplatz. „Diesen Platz würden wir gerne auch am Saisonende belegen, denn dann hätten wir mit Relegationsspielen und dem direkten Abstieg nichts zu tun. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg, denn auch die Konkurrenz punktet.“ , weiß Till Buderus zu berichten. Mit einem 3:0 Start in den Eingangsdoppeln legte der SuS einen Traumstart gegen die DJK aus Rheine hin. Sowohl Till Buderus (3:1), als auch Reinhard Valtwies (3:1) und Klaus Hogelucht-Schücker (3:2) gestalteten ihre Spiele erfolgreich und schraubten die Führung schnell auf 6:0 in die Höhe. Zwar kämpfte sich Dieter Middelick nach einem 0:2 Rückstand zurück in die Partie, musste dem Materialspieler aus Rheine aber nach verlorenem fünften Satz zum Erfolg gratulieren. Während Dieter Winking kurzen Prozess bei seinem Dreisatzerfolg machte, ließ Manfred Kropp eine deutliche Führung im dritten Satz ungenutzt und musste seinem Kontrahenten zum 7:2 Zwischenstand gratulieren. Erneut waren es Till Buderus mit einem Fünfsatzerfolg und Reinhard Valtwies mit einem 3:0 , die die Partie frühzeitig mit 9:2 für den SuS entschieden. „Till Buderus hat sich im letzten halben Jahr noch einmal spielerisch weiterentwickelt und hat mit seiner 15:5 Bilanz großen Anteil an unserem Erfolg. Er ist mittlerweile der zweitstärkste Spieler der Liga.“, zollt Reinhard Valtwies seinem Mannschaftskollegen großen Respekt für dessen Leistungen.

Fast ohne Gegenwehr kam SuS Stadtlohn zu einem 9:0 Erfolg in der Kreisliga gegen Mitaufsteiger TTC Alstätte. Die Gäste konnten dem SuS aufgrund von Ersatz nur selten Paroli bieten.

SuS Stadtlohn III muss in der 1.Kreisklasse nach der deutlichen 2:9 Niederlage bei SG Coesfeld II Bekanntschaft mit der Abstiegszone machen. Trotz fünf Punkten auf der Habenseite ist der SuS auf den zehnten Platz durchgereicht worden. In Coesfeld punkteten Schemmick/Stowermann und Rouven Tenbusch für den SuS.

Bei der 2:8 Niederlage von SuS IV bei VfL Rhede IV konnte sich erneut Michael Stowermann auszeichnen. Mit einem deutlichen 8:2 Erfolg im Gepäck reiste SuS V vom Gastspiel bei der TSG Dülmen III heim. Erneut waren es Werner Milewski, Josef Valtwies und Sandra Valtwies, die den Auswärtssieg sicherstellten.

Die erste Schüler des SuS erwischte bei der 1:9 Niederlage gegen Tabellennachbar TTC Lengerich einen „gebrauchten“ Nachmittag. Am Ende verhinderte Finn Bitting mit einem 14:12 im Entscheidungssatz die Höchststrafe. „ Das können unsere Schüler schon deutlich besser spielen. Vielleicht hatten sie sich einfach zu viel in diesem Spiel vorgenommen.“, schilderte Leo Dicks seine Eindrücke von dem Spiel.

Besser machte es die zweite Schüler beim deutlichen 8:2 Erfolg beim TTV Weseke . Die Gastgeber hatten einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen, was der SuS Nachwuchs auszunutzen wusste.

Während die dritte Schüler pausieren durfte , konnte die U 13 Schüler des SuS in der 1.Kreisklasse einen 7:3 Erfolg über den TTC Lembeck bejubeln. Simon Tendahl gelang dabei der „Husarenstreich“ , dem bis dato ungeschlagenen Spitzenspieler der Gäste die erste Niederlage zuzufügen.

SUS News Tischtennis