Tischtennis: SuS Ausrichter des Kreis-Minientscheids

Trotz der Mühe und Arbeit war sich die Tischtennis Abteilung des SuS Stadtlohn am Sonntag Abend einig, mit den Minimeisterschaften das richtige Turnier zum 100 jährigen Vereinsjubiläum des Hauptvereins ausgerichtet zu haben.„Die Vorfreude ein Turnier ausrichten zu können, war in den letzten Wochen bis in den letzten Winkel der Abteilung spürbar, und wenn man die Motivation der Minis am Sonntag wahrnimmt, dann ist dies Belohnung genug für den Aufwand, den wir betrieben haben. Unsere Schüler, Jugendliche und Herren haben als Schiedsrichter hervorragende Arbeit geleistet und haben dem Turnier einen passenden Rahmen gegeben.“, fand Abteilungsleiter Reinhard Valtwies für sein Team nur lobende Worte.Bereits am Samstag hatte das Aufbauteam des SuS die Tischtennistische von der Hordtschule zum Sporthalle am Gymnasium transportiert und aufgebaut, so dass am Sonntag unter der Regie von Kai Tomischat, Hannes Heming (beide SuS Stadtlohn) und André Nitsche (Kreisvorstand Westmünsterland) der Kreisentscheid der Mini- Meisterschaften durchgeführt werden konnte. In drei unterschiedlichen Altersklassen ( U 8, U 10  und U 12) und nach  Geschlechtern getrennt ermittelten die Minis am Sonntag ihre Titelträger. Während in drei Konkurrenzen in Vorrundengruppen die Teilnehmer für die Hauptrunde ermittelt wurden, war die Anzahl in den anderen Gruppen so überschaubar, dass im System „Jede(r) gegen Jede(n)“ die Titelträger ermittelt werden konnten. In der Konkurrenz U 10  mit den meisten Teilnehmern trug sich  am Ende mit Janko Schemmick ein Stadtohner in die Siegerliste ein.  Sowohl in der Vor- als auch in der Hauptrunde blieb Janko ohne Niederlage und holte sich mit einem 2:0 Finalerfolg den Titel. Sein Bruder Dario blieb in der U 12 Konkurrenz bis zum Finale ebenfalls ohne Niederlage. In einem hochklassigen Finale musste Dario Schemmick seinem Kontrahenten  Constantin Keßler ( DJK VfL Billerbeck)  nach drei spannenden Sätzen zum 2:1 Erfolg gratulieren.In der Konkurrenz der Jüngsten U 8 wurde im System „Jeder gege Jeden“ der Titelträger ermittelt. Owen Grey aus Stadtlohn hatte am Ende nur in einem Spiel  gegen Nordalm das Nachsehen, weshalb er sich ebenfalls als Zweiter für den Bezirksentscheid im April in Rheine qualifizierte. Die Mädchen Konkurrenzen standen ganz im Zeichen der DJK VfL Billerbeck, denn sowohl Johanna Strack (U 8), Nike Fischer ( U 10), als auch Sophia Rump ( U 12) sicherten sich die Titel des Kreises Westmünsterland. Mit Jule Middelick hat aber auch eine Stadtlohnerin das Ticket für den Bezirksentscheid gelöst, was sie sich mit ihrem Gruppensieg auch mehr als verdient hatte. Die Siegerehrung fand im großen Rahmen statt, am Ende standen fast alle Teilnehmer des Kreis-Minientscheids auf oder neben dem Treppchen.

Die Sieger aller Jahrgänge auf dem Treppchen

Logo zum 100-jährigen Jubiläum

Die Schiedsrichter des SuS

Turnierleitung um Hannes Heming, André Nitsche, Kai Tomischat

Preise

SUS News Tischtennis