Tischtennis: Niederlagen für SuS I und SuS II

Mit einer in der Höhe nicht einkalkulierten 1:9 Niederlage endete für Tischtennis Landesligist SuS Stadtlohn das Auswärtsspiel beim TV Borken. „ Wir konnten nur zu Beginn dem Gastgeber ernsthaft Paroli bieten und als dann die drei Doppel allesamt an den TV Borken gingen, ging es bereits früh um Schadensbegrenzung und auch die ist uns gegen starke Borkener nicht wirkliche gelungen.“, suchte Dieter Winking nach dem Spiel Worte für die deutliche Niederlage.
Während das Spitzendoppel des SuS Till Buderus/Klaus Hogelucht-Schücker mit 2:3 gegen die Konstellation Brors/Lipphardt etwas überraschend unterlag, kämpften sich Middelick/Barthus nach einem 0:2 gegen Weidemann/Jelken zurück in die Partie, um am Ende mit 9:11 im Entscheidungssatz doch noch zu verlieren. Winking/Kropp konnten ihre Möglichkeiten gegen Kuth/Klöpper nicht nutzen, so dass nach vier spannenden Sätzen ein 0:3 aus den Doppeln für den SuS zu Buche stand. Zwar konnte Spitzenspieler Till Buderus gegen den noch sieglosen Nico Brors sein Einzel positiv gestalten, doch in der Folge war der TV Borken dem SuS immer ein Schritt voraus. Dieter Winking und Dieter Middelick waren bei ihren Viersatzniederlagen gegen Michael Kuth und Andre Jelken noch am nächsten dran, weitere Zähler für den SuS zu verbuchen. Mit der Viersatzniederlage von Till Buderus im Spitzeneinzel endete dann die einseitige Partie mit 9:1, zu Gunsten des TV Borken. „Wir brauchen diesem Spiel nicht nachtrauern, denn dafür war es zu deutlich. Wir sollten uns den kommenden Aufgaben zuwenden. In zwei Wochen empfangen wir Jug. 70 Merfeld in Stadtlohn, da wird es nicht minder einfach.“ blickt Dieter Winking schon mal voraus.

Ebenfalls mit einer 7:9 Niederlage im Gepäck reiste SuS Stadtlohn II von der Auswärtsaufgabe beim VFL Rhede II heim. Der Grund für die erste Niederlage der SuS-Reserve ist ebenfalls in einer 1:3 Bilanz in den Doppeln zu suchen. Weiterhin eine makellose Bilanz weist Leo Dicks nach diesem Spieltag auf, denn in Rhede baute er seine Bilanz auf 5:0 Spiele aus.

SUS News Tischtennis