Tischtennis: Mit Rang 9 nach der Vorrunde ist SuS noch im Soll

Mit einer 4:9 Niederlage kehrte Tischtennis Landesligist SuS Stadtlohn Mittwoch Nacht von der Auswärtsaufgabe beim Tabellendritten TTC Münster II heim. Während der Gastgeber,als Aufstiegsaspirant gehandelt, durch den Erfolg wieder den Anschluss an die beiden Spitzenteams aus Borken und Merfeld herstellen konnte, beendet der SuS nach der Niederlage die Hinrunde auf dem neunten Rang.
Aufgrund der Spielverlegung hatten auch der TTC seine stärkste Mannschaft gegen den SuS ins Spiel geschickt. Nach den Doppeln hätte der SuS durchaus führen können, doch der knappen 2:3 Niederlage von Barthus/Kropp und der 1:3 Niederlage von Hogelucht-Schücker/Middelick stand nur der knappe 3:2 Erfolg von Buderus/Valtwies gegenüber. Mit einem glatten Dreisatzerfolg gelang Reinhard Valtwies im Einzel der schnelle 2:2 Ausgleich. Die 1:3 Niederlage von Till Buderus gegen den ungeschlagenen Kontrahenten, glich Dieter Middelick mit einem 14:12 Krimi im fünften Satz zum 3:3 Zwischenstand aus. Etwas glücklos agierte Klaus Hogelucht-Schücker bei seiner Viersatzniederlage, so dass die weiteren Niederlagen von Manfred Kropp (1:3) und Jan Barthus (1:3) den 3:6 Rückstand für den SuS nach der ersten Einzelrunde besiegelten. Während Till Buderus mit einem 3:1 Erfolg den Abstand auf 4:6 verkürzte, musste auch Reinhard Valtwies der überragenden Nummer 2 des TTC gratulieren. Beim Stand von 4:7 blieben Klaus Hogelucht-Schücker und Dieter Middelick in ihren Spielen erfolglos, so dass der SuS mit einer 4:9 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste.
„Wir haben als Aufsteiger mit 9:13 Punkten eine gute Vorrunde gespielt, jedoch können wir mit dem neunten Platz noch nicht zufrieden sein. Es wird eine interessante Rückrunde, wo am Ende Kleinigkeiten den Ausschlag über den direkten Abstieg, Relegation und Klassenerhalt geben können. Wir werden die Weihnachtspause nutzen, um uns gezielt auf die Rückrunde vorzubereiten.“ , zog Reinhard Valtwies aber ein positives Fazit seines Teams für die Hinrunde.

SUS News Tischtennis