Derby-Sieg gegen Vreden

erstellt von TT

Am Samstag machte sich die B-Jugend auf den Weg nach Vreden. Verzichten musste man auf Justus Steggemann (gebrochene Hand), Simon Tenhagen (Schlüsselbein gebrochen), Vincent Wullers (Knie Spiegelung) und Thorben Spangenberg.

Von der ersten Minute an liefen die Stadtlohner immer einem Rückstand hinterher. Viele technische Fehler und eine fehlende Einstellung in der Abwehr sorgten dafür, dass man es nie schaffte richtig ins Spiel zu kommen. Nur Luis Wilde im Tor war es zu verdanken, dass man nur mit einem 3 Tore-Rückstand (15:12) in die Pause ging.

In der Halbzeitpause waren sich die Stadtlohner einig, dass man spielerisch und einstellungstechnisch noch mal deutlich eine Schüppe drauf legen muss.

In der 2ten Halbzeit änderte sich aber nicht viel. Man lief immer einem 3 Tore Rückstand hinterher und kam dann immer wieder auf 1 Tor heran um dann wieder mit 3 Toren zurück zu liegen. Beim Spielstand von 24:21 (44:30 Minuten gespielt) nahm Trainer Thomas Terwitte eine Auszeit und stellte die Abwehr von 6:0 auf 3:3 um, um mehr Druck auf den Vredener Angriff auszuüben. Das klappte sehr gut und man konnte schnell 2 Tore aufholen zum 24:23. Ab Spielminute 48 mussten die Stadtlohner in Unterzahl agieren, da Simon Dalhues eine 2 Minuten-Zeitstrafe kassierte. In Überzahl fingen die Vredener auf einmal an einfache technische Fehler zu machen die Finn Oing und Max Wilde zu einfachen Toren nutzen konnten und auf einmal 35 Sekunden vor Schluss mit 24:25 führte (die erste Führung im ganzen Spiel). 2 Sekunden vor Schluss leistete sich der an diesem Tag überragende Torwart der Stadtlohner Luis Wilde eine 2 Minuten Strafe wegen Zeitspiels. Der letzte Freiwurf der Vredener konnte von Ole Wenning geblockt werden und man konnte die 2 Punkte mitnehmen.

Aufgrund der letzten 2 Minuten-Zeitstrafe legten die Vredener noch Protest ein, sodass die Stadtlohner noch warten müssen ob man sich über die 2 Punkte freuen kann, oder ob es noch ein Wiederholungsspiel gibt. 

Wenig begeistert zeigte sich nach dem Spiel Trainer Thomas Terwitte, da er mit der Einstellung und der Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen sehr unzufrieden ist. "Wenn sich da in den nächsten Wochen nichts ändert, werden die Jungs den 2ten Tabellenplatz nicht halten können und ins Mittelfeld der Tabelle abrutschen" so Trainer Thomas Terwitte nach dem Spiel.

Derby in der Hamalandhalle in Vreden