Westfälische U16-Meisterschaften in Paderborn

Mit 2 Mädchen und 2 Jungen trat der SuS-Stadtlohn am vergangenen Sonntag im Paderborner Ahornpark-Stadion zu den westfälischen U16-Meisterschaften an.

Dabei hatten Noomi Schröer in den Disziplinen 100m und 800m und Maja Elsing in 100m, Weitsprung und Hochsprung im Vorfeld die erforderlichen Normen erreicht.

Bei den Jungs waren Linas Oonk-Maatmann über 100m und Jan Schulte über 100m und Weitsprung am Start.

Linas Oonk-Maatmann verfehlte bei seinem Start über 100m mit 13,56s seine Bestzeit deutlich und konnte sich damit leider nicht für die Finalläufe qualifizieren.

Dies gelang hingegen seinem Vereinskameraden Jan Schulte, der sich sogar für das Finale der besten Acht qualifizierte. In einem sehr schnellen A-Finale gelang ihm dann mit einer deutlichen Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um ca. 2/10 sec. ein sehr guter 5.Platz von insgesamt 26 Teilnehmern in diesem Wettkampf. Beim zuvor absolvierten Weitsprungwettbewerb sprang er mit 5,25m auf den 8.Platz.

Noomi Schröer konnte ihren 800m Zeitendlauf als einen von 4 Zeitendläufen gewinnen und erreichte eine neue persönliche Bestleistung, mit der sie im Gesamtclassement auf dem Platz 12 von 18 Teilnehmerinnen landete. Auch bei ihrem Start über 100m gelang ihr eine gute Leistung mit 2/100s über ihrer persönlichen Bestleistung. Diese Leistungen waren aus Sicht des Trainerteams angesichts ihres längeren verletzungsbedingten Trainingsrückstandes eine guter Wiedereinstieg in die Saison.

Maja Elsing konnte ebenfalls aufgrund eines mehrwöchigen verletzungsbedingten Trainingsrückstandes im Weitsprung an diesem Tag mit erreichten 4,87m nicht an ihre Bestleistung von 5,11m heranspringen und erreichte damit den 8.Platz. Beim Hochsprung konnte sie sich dagegen mit übersprungenen 1,55m über die Vize-Westfalenmeisterschaft hinter ihrer Dauerkonkurrentin Annika Schulze-Kalthoff aus Rosendahl freuen, die mit einer Sieghöhe von 1,58m den 1.ten Platz belegte.

 

 

Siegerin: Maja Elsing