Kreis-Mehrkampfmeisterschaften am 28.04.2018 in Lüdinghausen

erstellt von CS

Athleten des SuS-Stadtlohn stehen 14 x auf dem Podest

Mit 30 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 16 Jahren trat der SUS-Stadtlohn in Lüdinghausen bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften an.

 

Am Ende kamen dabei neben guten Platzierungen für die jüngeren Kinder 14 Podestplätze und weitere 7 Plätze unter den ersten 10 für die jungen SUS-Sportler heraus.

Die jüngsten Starterinnen konnten mit Lea Rosing (W8), Emma Liesner (W9) und Lisa Schulte (W11) im 3 Kampf gute Plätze unter den ersten 10 erzielen. 

 

Niklas Venhues (M13) konnte sich erneut den Kreismeistertitel im 3-Kampf durch persönliche Bestleistungen (PB) in allen drei Disziplinen (75m-Weitsprung-Ballwurf) mit deutlichem Abstand vor den anderen Teilnehmern unter anderem seinem Vereinskameraden Noah Groß-Onnebrink auf Platz 4 sichern. Gleiches gelang -wie im Vorjahr- Jan Schulte (M14). Er schloss seinen 3-Kampf mit einer neuen PB als Kreismeister vor seinem Vereinskameraden Linas Oonk-Maatmann auf Platz 2 ab, der ebenfalls seinen Wettkampf mit PB abschloss.

 

Aber auch bei den Mädchen konnte Noomi Schröer (W14) im 3-Kampf mit persönlicher Bestleistung den Kreismeistertitel vor ihrer Vereinskameradin Maja Elsing gewinnen, die auch in allen 3 Disziplinen persönliche Bestleistungen erreichte. Genauso konnten bei den SuS-Mädchen der Alterklasse W15 Charlotte Schlüter mit persönlichen Bestleistungen in allen 3 Disziplinen den 2 .Platz und Adela Badzic mit PB ihren 3-Kampf auf Platz 3 beenden. Da auch Anna-Lena Gehling mit PB einen guten 5 Platz erreichte wurde die WJU16-Mannschaft mit deutlichem Abstand Kreismeister im 3-Kampf.

Auch die WJU14-Mannschaft konnte durch die guten Leistungen von Pia Heßling, Edda Wörmer, Emma Titz, Maja Wittland und Mia Lehmann den 2.Platz in der 3-Kampf-Mannschaftswertung erreichen. Pia Heßling (W13) gelang dabei bei ihrem ersten Wettkampf gleich der 2.Platz. Edda Wörmer (W12) belegte -trotz Handicap (s.Bild)- in ihrer Altersklasse den 3.Platz und die anderen Mädchen gute Plätze unter den ersten zehn.

 

Im Blockwettkampf Wurf (100m-80mHürden-Weitsprung-Ballwurf-2000m) startete Klara Wörmer (W14) und erreichte mit Platz 3 auch noch einen Podestplatz.

 

Bei den U18-Mädchen konnte Liv-Grete Krumme im 4-Kampf mit einer persönlichen Bestleistung sich  über einen Kreismeistertitel freuen und ihre Vereinskameradin Julie Krumbeck mit PB einen 3.Platz auf dem Podest feiern.Bild: Edda Wörmer (W12) beim Weitsprung