Erfolgreicher Start in die neue Leichtathletiksaison 2017

Dort fand ein Hallensportfest für die Altersgruppen der Kinder und Jugendlichen U 10 bis U 16 statt.
Diese Veranstaltung lockt mehrmals jährlich viele Aktive aus nah und fern an. Die Konkurrenz war groß, da viele große und kleine Vereine aus NRW und auch aus den Niederlanden mit ihren Athleten an diesen begehrten Hallensportfesten teilnehmen.
Die 15 Kinder und Jugendliche aus Stadtlohn im Alter von 9 bis 15 Jahren schlugen sich sehr gut. Einige hervorragenden Plätze und auch neue persönliche Bestleistungen konnten erzielt werden.
So steigerte sich Maja Elsing beim Hochsprung um 6cm auf eine neue beste Höhe von 1,51m und gewann damit den Wettbewerb in ihrer Altersklasse. Ihre Vereinskameradin Sonja Harmeling wurde mit 1,45m zweite.
Ebenfalls eine deutliche neue Bestzeit und einen ersten Platz konnte Moritz Gehling über die 300m Distanz erzielen. Mit der neuen Bestzeit von 40,16 Sekunden hat er gleichzeitig die A-Norm für die Westfalenmeisterschaften U 16 sicher unterboten. Auch für die 60m Sprintstrecke hat er mit erzielten 7,95 Sekunden die A Norm für die Westfalenmeisterschaften geschafft.
Liv Grete Krumme hat mit 4,85m eine neue Bestweite im Weitsprung erzielt, damit wurde sie dritter in ihrer Altersklasse. Ebenfalls verbessert hat sie sich über die 60m Hürdenstrecke, wurde mit 10,11 s zweite und hat damit wie ihr Vereinskamerad die A-Norm für die Westfalenmeisterschaften erzielt.
Einen zweiten Platz konnte Alisha Dermane Tiko beim Kugelstoßen mit gestoßenen 11,18m erringen. Auch diese Leistung erfüllt die A-Norm der Westfalenmeisterschaften.
Linas Oonk-Maatmann sprang mit 4,07m im Weitsprung in ganz neue Bereiche und lief über die 60 m Strecke auch eine neue Bestzeit. Die gleiche gute Zeit von 9,38s lief Tom-Lucas Spoltmann. Damit kamen beide in das Sprintfinale.
Simon Strack verbesserte sich beim Kugelstoßen auch deutlich um fast 80cm auf 7,64m und wurde damit dritter in seinem Wettbewerb. Edda Wörmer verbesserte sich ebenfalls sowohl auf 50m , als auch beim Weitsprung.
Die Athleten des SUS-Stadtlohn zu denen auch Noah Groß-Oennebrink, Rieke Gehling, Klara Wörmer, Felix Claushues, Marlon Schreiber und Amber Niehage gehörten, konnten von diesem ersten Hallenwettkampf des Jahres sehr zufrieden nach Hause fahren und hoffen das die damit begonnene Saison 2017 weiterhin erfolgreich fortgeführt werden kann!