Auswärtsschwäche der Damen hält an

erstellt von TH

Die Damen verlieren am späten Sonntagabend auch das 4. Auswärtsspiel in Hörstel mit 23:33 (9:15). Aufgrund einer über die fast gesamte Spielzeit schlechten Abwehrleistung, ging diese Niederlage auch in der Höhe in Ordnung.

Dabei fing es richtig gut an. In der Abwehr standen wir gut und konnten bei Ballbesitz mit Tempo schnelle Tore erzielen. So führten wir in der 9. Minuten mit 5:6. Aber wie in allen anderen Auswärtsspielen kam dann ein nicht erklärbarer Bruch ins Spiel. In der Abwehr wurde es zu ruhig und der Kreis wurde nicht mehr übergeben, so das der Gegner einfache Tore erzielen konnte. Auch im Angriff war der Schwung weg. Der Ball wurde nicht mehr schnell gemacht und es kamen unkonzentrierte Abspiele hinzu. So stand es nach 25 Minuten 7:13. Erst in den letzten 5 Minuten kämpften die Mädels wieder und Hörstel konnte sich nicht weiter absetzen. Mit 9:15 ging es dann in die Pause.

Nach dem Wechsel war die Unsicherheit erst wieder weg. Es wurde wieder aggressiv verteidigt und vorne kamen wir zu guten Abschlüssen. Bis zur 42. Minute kamen wir wieder auf 17:20 heran. Dann kam urplötzlich wieder ein Bruch ins Spiel. Die Gastgeber nutzten in dieser Phase jeden noch so kleinen Fehler von uns und setzten sich Tor um Tor ab. 
Am Ende stand die klare 23:33 Niederlage.
Lassen wir im Spiel nur etwas nach, sind die Gegner stark genug das auszunutzen. Wir müssen es schaffen 60 Minuten konzentriert zuspielen, dann kommt auch Auswärts der Erfolg.

Aufstellung: Pauline v.d.A. (TW), Anna B. 3, Michelle H. 3,
Antonia S., Kathi S., Klara T., Annika Sch. 1, Kira F. 1,
Annika B. 11, Julia D. 1, Lena a.d.H. 1, Lea Sch. 1, 
Steffi E. 1