EMKA RUHR-Cup International: Klasse Fußball und viele Tore: Wien und Gladbach ziehen ins Halbfinale ein

 

Das hat Spaß gemacht – ein kurzer erster Abriss vom EMKA Ruhr-Cup in Stadtlohn: Leider gab es heute drei Spiele lang den ersehnten kleinen Landregen, aber das tat den Leistungen keinen Abbruch. In Stadtlohn fielen die mit Abstand meisten Tore der vier Vorrundenspieltage. Das Highlight gab es gleich zu Beginn. Titelverteidiger Rapid Wien glich gegen Borussia Mönchengladbach einen 0:2-Rückstand aus – am Ende kamen beide Mannschaften, die schon gestern die beiden ersten Plätze in der Gruppe B belegt hatten, ins Halbfinale – Wien sicher als kompletteste und spielstärkste Mannschaft, Gladbach als physisch stärkste und effektivste. In der Gruppe A setzte sich sensationell der Niederrheinligist RW Essen an die Spitze, gefolgt vom AS Monaco. Der Deutsche Meister Borussia Dortmund schied durch ein 0:1 gegen Essen im letzten Spiel aus. Einen ausführlichen Bericht und Impressionen gibt es zeitnah auf der Homepage. Wir danken schon mal allen, die zu diesem tollen Tag im Zeichen des Jugendfußballs beigetragen und dem Wetter getrotzt haben!

Liveticker (vom weiteren Turnierverlauf)

Vorschau:

Leroy Sané, Kylian Mbappé oder auch Mario Götze: Dies sind nur drei von vielen weiteren Topstars der nationalen und internationalen Fußballszene, die bereits beim EMKA Ruhr-Cup International vorgespielt haben. Bei der kommenden Auflage (1. bis 4. August) können sich weitere Talente in den Vordergrund spielen – am Freitag auch in Stadtlohn. Und das passend im Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen des SuS Stadtlohn.

Joao Felix ist gerade als vierteuerster Spieler in der Geschichte überhaupt für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Atlético Madrid gewechselt – mit der U19 von Benfica hatte der Portugiese 2016 am Ruhr-Cup von Borussia Dortmund teilgenommen. Sein neuer Verein aus Spanien ist in diesem Jahr dabei – und zwar gemeinsam mit dem Deutschen Meister Borussia Dortmund, dem VfL Bochum, RW Essen, beide ebenfalls U19-Bundesligisten,  sowie dem AS Monaco (Frankreich) in der Gruppe A.

Der zweite Vorrundenspieltag der Gruppe B bei einem der bedeutendsten U19-Turniere der Welt wird am Freitag, 2 August, im Stadtlohner hülsta-Sportpark, Uferstraße, ausgetragen. Und auch das Teilnehmerfeld dort ab 16.30 Uhr kann sich mehr als sehen lassen. So reist mit dem FC Porto, für den Joao Felix noch bis zur U17 aktiv war, der amtierende Sieger der UEFA Youth League, der Champions League für A-Junioren, an den Losberg. Mit Spannung darf der Vergleich mit dem Titelverteidiger Rapid Wien erwartet werden (18.10 Uhr). Ebenso in Stadtlohn zeigen sich die beiden A-Junioren-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Preußen Münster, die in der Region eine große Fanbasis besitzen, sowie mit dem FC Sevilla eine der erfolgreichsten Talentschmieden Spaniens. Im jüngsten U19-EM-Finale zwischen Spanien und Portugal (2:0) standen sich Spieler sowohl vom FC Sevilla als auch vom FC Porto gegenüber, die alterstechnisch auch in Stadtlohn auflaufen könnten.

Die Fußballfreunde bekommen insgesamt fünf Vorrundenspiele über je 40 Minuten geboten. Die weiteren Vorrundenspiele werden in Velbert, Dortmund und Marl-Hüls absolviert, das Finale steigt am Sonntag im Dortmunder Waldstadion beim ASC 09. Insgesamt werden mehr als 100 Juniorennationalspieler zu sehen sein. RW Essen und Preußen Münster waren nachgerückt, nachdem gegen den AC Mailand und Spartak Moskau (inter-)nationale Turnierverbote ausgesprochen worden waren.

Organisatorische Hinweise:

Tickets: Die Eintrittspreise sind an allen Vorrundenspielorten einheitlich. Karten gibt es nicht im Vorverkauf, sondern nur direkt am Spieltag vor Ort an der Tageskasse. Erwachsene zahlen 10 Euro (Tribüne) bzw. 6 Euro, der Eintritt für Jugendliche kostet 6 bzw. 3 Euro. Die Kasse wird gegen 14.30 Uhr geöffnet. Wir weisen darauf hin, dass der SuS Stadtlohn nicht Veranstalter ist und dass entsprechende vereinsgebundene Ermäßigungen (z.B. Mitglieder/Mitarbeiter) nicht gewährt werden können.

Durchführung: Träger dieses seit 2010 ausgetragenen Turniers ist der Verein  Internationale Jugendbegegnungen  in Kultur und Sport e.V. in Dortmund, die Organisation unter der Führung von Heinz Keppmann stellen dieser und der Ausrichter Borussia Dortmund sicher. Der SuS (Vereinswirt mit Unterstützung des Jugendfördervereins) sorgt am Freitag für die Gastronomie. Wir danken schon jetzt dem Team um Chef-Organisator Heinz Keppmann - ebenso stellvertretend den Helfern von Stadt, Feuerwehr, Polizei, DRK und natürlich aus unserem Verein!

Parkplätze: Wir bitten Besucher, die mit dem Auto anreisen, weitläufig zu parken. Das ehemalige Berkelstadion an der Burgstraße wird geöffnet. Zum hülsta-Sportpark selbst gibt es allein die Durchfahrt für Radfahrer. Auch deshalb mögen ortskundige Besucher mit dem Rad oder zu Fuß anreisen. Ebenso bitten wir zu beachten, dass die Anreise aus nördlicher Richtung (Hessenweg) möglichst zu vermeiden ist, da der ZRFV St. Martin vom 1. bis 4. August auf seiner Anlage am Losberg die Stadtlohner Reitertage durchführt. Danke!

AUSBLICK:

Der Kontakt war eher per Zufall entstanden: Dieter Schley vom SuS-Marketing weilte bei Borussia Dortmund, um die letzten Dinge hinsichtlich der Vortrages von BVB-Marketingchef Carsten Cramer am Sponsorenabend des SuS im November im Sportschloss Velen abzustimmen. Über den Weg lieg ihm Heinz Keppmann, das Organisationstalent über Jahrzehnte beim Borussia Dortmund. Man kam ins Gespräch, Keppmann erinnerte sich sofort an den SuS Stadtlohn aus seiner Zeit als A-Jugend- und U23-Trainer bei der Borussia: In der 70er-Jahren traf man sich in der A-Junioren-Westfalenliga, in der 90ern dann in der Oberliga Westfalen. „Ich erinnere mich an ein tolles Stadion in einer schönen Umgebung“, kam Keppmann spontan die Idee, Stadtlohn als Austragungsort des EMKA RUHR-Cups International 2019 auszuwählen. Das weltweit bedeutendste U19-Turnier wird traditionell Anfang August in der Sommervorbereitung gespielt.

Kylian Mbappé, Leroy Sané, Julian Draxler oder Joao Felix – all diese Stars sind bereits beim Ruhr-Cup von Borussia Dortmund aufgelaufen. Ursprünglich sollte dieses Turnier einmalig als Projekt zur Kulturhauptstadt Ruhr 2010 durchgeführt werden, nun hat sich dieses aufgrund des großen Erfolges etabliert. Heinz Keppmann sagt sogar, „es gebe kein vergleichbares Turnier auf der Welt“. In diesem Jahr werden folgende Teams aus Deutschland und dem europäischen Ausland antreten: die drei Bundesligisten Borussia Dortmund, potenzieller Deutscher Meister, Borussia Mönchengladbach und der VfL Bochum, dazu der amtierende European Youth League-Sieger FC Porto, Atletico Madrid und der FC Sevilla aus Spanien, der AC Mailand (Italien), AS Monaco (Frankreich), Spartak Moskau (Russland) und Titelverteidiger Rapid Wien (Österreich). Fünf dieser europäischen Topteams werden sich in Stadtlohn an einem der zwei Vorrundentage vorstellen.

Die Teams werden in zwei Fünfergruppen eingeteilt. Das Turnier beginnt am Donnerstag, 1. August, mit zwei Vorrunden-Partien pro Team im Stadion Rote Erde in Dortmund. Tags darauf am Freitag, 2. August, spielt dann eine Gruppe ihre übrigen Partien über je zweimal 20 Minuten in Stadtlohn, die andere in Velbert, dem Sitz des Turnier-Hauptsponsors Emka.

Heinz Keppmann stattete in der Vorbereitung bereits dem Stadtlohner Bürgermeister Helmut Könning einen Besuch ab: „Es hat mir gefallen, mit welcher Gastfreundschaft wir empfangen wurden. Der Bürgermeister steht voll hinter dem Turnier und hat uns seine Unterstützung zugesichert. Das ist eine wichtige Grundlage für das Gelingen des Turniers“, so Keppmann. Nun, da mit Madrid der zehnte Teilnehmer zugesagt hatte, konnte er „die Katze aus dem Sack lassen“.

Die erste Pressekonferenz für das Turnier soll am 19. Juni in Stadtlohn stattfinden. Auf den SuS Stadtlohn wartet neben einem einzigartigen Event mit vielen Toptalenten einzig die Organisation der Gastronomie, den Rest übernimmt das eingespielte Team des Ruhr-Cups. „Wir sind stolz darauf, ein solches Event gerade im Jubiläumsjahr austragen zu dürfen – und sind dafür Heinz Keppmann, seinem Team und Borussia Dortmund sehr dankbar“, freut sich Dieter Schley. Nun bleibt es abzuwarten, wer am 2. August in Stadtlohn auflaufen wird, die Auslosung erfolgt vor der Pressekonferenz Mitte Juni. Der Turniertag dauert in etwa von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

www.ruhrcup-international.de

Vor-Ort-Besuch (v.l.): Dieter Schley (SuS-Marketing), Heinz Keppmann (Cheforganisator), Magy Molina (Turnierorganisation) und Harald Nacke (SuS-Fußballjugend Förderverein).