Toptalente am Losberg: EMKA Ruhr-Cup International macht Station am Losberg / PK am 19. Juni in Stadtlohn

Der Kontakt war eher per Zufall entstanden: Dieter Schley vom SuS-Marketing weilte bei Borussia Dortmund, um die letzten Dinge hinsichtlich der Vortrages von BVB-Marketingchef Carsten Cramer am Sponsorenabend des SuS im November im Sportschloss Velen abzustimmen. Über den Weg lieg ihm Heinz Keppmann, das Organisationstalent über Jahrzehnte beim Borussia Dortmund. Man kam ins Gespräch, Keppmann erinnerte sich sofort an den SuS Stadtlohn aus seiner Zeit als A-Jugend- und U23-Trainer bei der Borussia: In der 70er-Jahren traf man sich in der A-Junioren-Westfalenliga, in der 90ern dann in der Oberliga Westfalen. „Ich erinnere mich an ein tolles Stadion in einer schönen Umgebung“, kam Keppmann spontan die Idee, Stadtlohn als Austragungsort des EMKA RUHR-Cups International 2019 auszuwählen. Das weltweit bedeutendste U19-Turnier wird traditionell Anfang August in der Sommervorbereitung gespielt.

Kylian Mbappé, Leroy Sané, Julian Draxler oder Joao Felix – all diese Stars sind bereits beim Ruhr-Cup von Borussia Dortmund aufgelaufen. Ursprünglich sollte dieses Turnier einmalig als Projekt zur Kulturhauptstadt Ruhr 2010 durchgeführt werden, nun hat sich dieses aufgrund des großen Erfolges etabliert. Heinz Keppmann sagt sogar, „es gebe kein vergleichbares Turnier auf der Welt“. In diesem Jahr werden folgende Teams aus Deutschland und dem europäischen Ausland antreten: die drei Bundesligisten Borussia Dortmund, potenzieller Deutscher Meister, Borussia Mönchengladbach und der VfL Bochum, dazu der amtierende European Youth League-Sieger FC Porto, Atletico Madrid und der FC Sevilla aus Spanien, der AC Mailand (Italien), AS Monaco (Frankreich), Spartak Moskau (Russland) und Titelverteidiger Rapid Wien (Österreich). Fünf dieser europäischen Topteams werden sich in Stadtlohn an einem der zwei Vorrundentage vorstellen.

Die Teams werden in zwei Fünfergruppen eingeteilt. Das Turnier beginnt am Donnerstag, 1. August, mit zwei Vorrunden-Partien pro Team im Stadion Rote Erde in Dortmund. Tags darauf am Freitag, 2. August, spielt dann eine Gruppe ihre übrigen Partien über je zweimal 20 Minuten in Stadtlohn, die andere in Velbert, dem Sitz des Turnier-Hauptsponsors Emka.

Heinz Keppmann stattete in der Vorbereitung bereits dem Stadtlohner Bürgermeister Helmut Könning einen Besuch ab: „Es hat mir gefallen, mit welcher Gastfreundschaft wir empfangen wurden. Der Bürgermeister steht voll hinter dem Turnier und hat uns seine Unterstützung zugesichert. Das ist eine wichtige Grundlage für das Gelingen des Turniers“, so Keppmann. Nun, da mit Madrid der zehnte Teilnehmer zugesagt hatte, konnte er „die Katze aus dem Sack lassen“.

Die erste Pressekonferenz für das Turnier soll am 19. Juni in Stadtlohn stattfinden. Auf den SuS Stadtlohn wartet neben einem einzigartigen Event mit vielen Toptalenten einzig die Organisation der Gastronomie, den Rest übernimmt das eingespielte Team des Ruhr-Cups. „Wir sind stolz darauf, ein solches Event gerade im Jubiläumsjahr austragen zu dürfen – und sind dafür Heinz Keppmann, seinem Team und Borussia Dortmund sehr dankbar“, freut sich Dieter Schley. Nun bleibt es abzuwarten, wer am 2. August in Stadtlohn auflaufen wird, die Auslosung erfolgt vor der Pressekonferenz Mitte Juni. Der Turniertag dauert in etwa von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

www.ruhrcup-international.de

Vor-Ort-Besuch (v.l.): Dieter Schley (SuS-Marketing), Heinz Keppmann (Cheforganisator), Magy Molina (Turnierorganisation) und Harald Nacke (SuS-Fußballjugend Förderverein).