Jubiläum: Sport-Gala rundet das Jubiläumsjahr beeindruckend ab

Eine „etwas andere Gala“ hatte Projektleiter Christian Terschluse (Schluse.TV) angekündigt – und er sollte Recht behalten. Die multimediale Zeitreise durch die Geschichte wurde in der ausverkauften Stadthalle zu einer beeindruckenden Dokumentation der Vielfalt eines Familiensportvereins. Bei den fesselnden (bewegten) Bildern durch 100 Jahres SuS Stadtlohn war Gänsehaut garantiert – das Feedback nach packenden zweieinhalb Stunden war uneingeschränkt positiv. Kurz: Jung wie alt zeigten sich begeistert, das Projektteam hatte ein außergewöhnliches Zeichen gesetzt mit diesem wohltuend anderen, kurzweiligen. stimmungsvollen und wertschätzenden Festabend.

Bewusst kurz gehalten wurden Ansprachen. Bürgermeister Helmut Könning überbrachte die Glückwünsche von Rat und Verwaltung. Er stellte heraus, dass der SuS an diesem Abend einmal mehr unter Beweis gestellt habe, dass er eine fest Säule mit großer sozialer Bedeutung im gesellschaftlichen Leben in der Sportstadt darstelle. Er sagte die weitere Unterstützung der Stadt im Rahmen der Möglichkeiten zu. Zudem spannte er den Bogen zur Chronik, die der Verein zum Jubiläum aufgelegt habe: „Man kann jetzt schon sagen, dass diese Festschrift ein bedeutendes Dokument Stadtlohner Zeitgeschichte ist.“  Sie diente letztlich auch dem Programm als „roter Faden“. Der SuS-Vorsitzende Wilfried Steinhage hob besonders das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder hervor, der Verein werde auch künftig für Werte wie Fairness, Respekt und Wertschätzung eintreten. Willy Westphal, Vorsitzender des Fußball- und Leichtathletik-Kreises Ahaus/Coesfeld, hatte am Abend „bemerkenswerte und außergewöhnliche Eindrücke“ gewonnen: „Der SuS Stadtlohn ist gut für die Zukunft aufgestellt.“ Er überreichte Steinhage die Ehrenplaketten des FLVW und des DFB.

Mit dem Startschuss in die After-Show-Party mit DJ Oli Vranken wurde dann bis in den frühen Morgen gefeiert. Der SuS Stadtlohn dankt allen, die für die Gestaltung der Events im Jubiläumsjahr verantwortlich zeichneten – insbesondere dem Arbeitskreis mit Mitgliedern aus verschiedenen Abteilungen sowie den Sponsoren, ohne die „das alles gar nicht möglich ist“, erklärte Wilfried Steinhage. So gestärkt geht der SuS Stadtlohn nun weiter in die Zukunft!

Für die Fotos bedanken wir uns bei Martin Könning!